BRITA Elemaris XL im Vergleich

BRITA Elemaris XL im Test
Einen höchsten Wassergenuss verspricht ein funktioneller Wasserfilter, mit dem wir herkömmliches Leitungswasser aufbereiten können. In unserem Test geht es heute um den BRITA Elemaris XL Wasserfilter mit MAXTRA Technologie. Wir sind gespannt, ob dieses Modell hält was es verspricht und haben es daher einem umfangreichen Test unterzogen. Vielleicht kann dieses Gerät zum Kauf empfohlen werden.

Verpackung und Lieferumfang

In einer soliden Kunststoffverpackung wird unser BRITA Wasserfilter geliefert. Auf der Umverpackung können wir schon sehen, was im Lieferumfang enthalten ist. Hier finden wir
• den eigentlichen Wasserfilter mit 3,5 Liter Gesamtvolumen,
• eine MAXTRA Filterkartusche sowie
• eine Bedienungsanleitung.

Auf den ersten Blick sieht diese Kunststoffkanne recht ansprechend und stabil aus. Die Anleitung können wir auf Wunsch uns auch aus dem Internet als PDF-Dokument downloaden.

Design und Verarbeitung

Zunächst besticht unser BRITA Elemaris XL mit einem modernen und zeitlosen Design. Erhältlich ist dieser Wasserfilter in den Farben schwarz und weiß, wobei sich die Farbe auf den Griff und Deckel bezieht.

Der Wasserfilter besteht aus hochwertigem Kunststoff und ist unterteilt in eine Wasserkanne, einen Trichter mit Filterkartusche und einen Deckel mit Griff. Der Tischwasserfilter nimmt 3,5 Liter Leitungswasser auf und produziert daraus 2,2 Liter gefiltertes Wasser.

Die Komponenten des sogenannten Pitchers sind leicht eingefärbt, so dass auch das Wasser dort in einer ansprechenden Farbe erscheint. Der etwa 1 kg schwere Wasserfilter in XL-Ausführung besitzt die Abmessungen von 26,7 x 15,4 x 27,7 cm (H x T x B) und kann dennoch bequem auf jeder Arbeitsplatte oder auf jedem Tisch abgestellt werden.

Mit seinem ergonomischen Griff und der praktischen Einfüllöffnung macht dieses Modell überall eine gute Figur. Sowohl Design als auch Verarbeitung waren nicht zu bemängeln.
61gzMEr+E9L._SL1500_

Ausstattung und Funktionen

In unserem Test haben wir großes Augenmerk auf die Funktonalität gelegt. Immerhin möchten wir mit dem Filter sauberes Wasser für die Kaffee- und Teezubereitung herstellen.

Der BRITA Elemaris XL lässt sich über die obige Einfüllöffnung relativ leicht befüllen. Das Leitungswasser fließt sodann über den Filter durch die MAXTRA Filterkartusche in die Auffangkanne. Chlor, Kalk und andere geruchsbeeinträchtigten Stoffe werden zuverlässig herausgefiltert.

Besonderes Herausstellungsmerkmal ist das neue BRITA Meter, welches im Gegensatz zu den übrigen Wasserfiltern nicht nur die Zeit für den nächsten Kartuschenfilterwechsel anzeigt, sondern auch die Wassermenge und Wasserhärte.

Durchweg haben sich die meisten Kunden positiv zu diesem Gerät geäußert. Das Modell ist überaus standfest, ergonomisch ausgeführt und macht einen eleganten Eindruck.
91KqJ03bNpL._SL1500_

Handhabung und Bedienkomfort

Wie nahezu alle BRITA Wasserfilter konnten wir auch das Modell Elemaris XL sehr leicht bedienen. Mittlerweile haben wir ja auch schon Übung in dieser Sache. Die Einfüllklappe lässt sich mit nur einer Hand öffnen. Das Wasser wird einfach nur eingefüllt und dann heißt es warten.

Wie auch viele andere Kunden befürwortet haben, ist der Wasserfilter mit einem neuentwickelten BRITA Meter ausgestattet. Diese elektronische Anzeige klärt uns zunächst darüber auf, wie viel Wasser insgesamt durchgelaufen ist.

Schön ist dagegen die Anzeige des Wasserhärtegrades. Andere Wasserfilter besitzen dieses nützliche Feature leider nicht. Schließlich klärt und die Kartuschenwechselanzeige auch darüber auf, wann wir den Filter wechseln müssen.

Falls wir einmal nicht das komplette Wasser benötigen, können wir den Pitcher problemlos auch in der Seitentür unseres Kühlschrankes abstellen.
6107RI+Nr3L._SL1087_

Filtergeschwindigkeit

Wasserfilter arbeiten in aller Regel recht langsam, jedoch überaus effektiv. Zu den Besonderheiten bei diesem Modell zählt, dass das Wasser durch vier Filterelemente wandert. Es handelt sich dabei um die Stufen
• intensive Vorfilterung,
• Ionenaustausch,
• Aktivkohlefilterung und
• Intensive Endfilterung.

In unserem Test benötigte der BRITA Wasserfilter XL für 2,2 Liter insgesamt etwa 5 Minuten.

Qualität des Ergebnisses

Geschmack ist bekanntlich alles. Neben etlichen anderen Kunden auch, finden wir, dass das Wasser deutlich reiner und weicher schmeckt. Nach wie vor unterliegen die Elemaris XL Wasserfilter einer strengen Qualitätsprüfung. Neben dem TÜV waren auch andere Prüfinstitute beteiligt.

Das Wasser wurde in unserem Test vollständig entkalkt und gefiltert. Dabei kann Wasser bis zu einem Härtegrad von 30 dH behandelt werden.

51fgQLl4pNL._SL1000_

Pflege und Reinigung

Natürlich müssen wir unseren BRITA Wasserfilter regelmäßig reinigen. Dies wird durch die einzelnen Kunststoff-Komponenten wesentlich erleichtert. Wichtig ist, dass wir hier keine scharfen Reinigungsmittel oder kratzenden Schwämme verwenden.

Die wichtigste Neuerung ist, dass wir den neuen BRITA Meter aus dem Deckel entfernen können. Somit lassen sich nun wirklich alle Elemente in der Geschirrspülmaschine reinigen. Darauf haben auch die meisten Kunden gewartet.

Kleine Tipp´s

Bekommt man den Filter auch ohne Griff-Ring wieder aus dem Trichter?

Wer mit etwas Gewalt den Griff-Ring an der Filterkartusche abbricht, kann den Filter jedoch weiterhin unbeschadet bis zum nächsten Wechseltermin nutzen. Zum Wechseln müssen wir lediglich den Trichter mit der Kartusche kopfüber ins Waschbecken legen und mit einem dünnen und stumpfen Gegenstand vorsichtig die Kartusche herausdrücken.

Wasser während des Filterns entnehmen

Vielen dauert es dennoch zu lange, bis das Wasser komplett durch den Filter gelaufen ist. Vorteilhaft ist aber, dass wir das Wasser aus dem Auffangbehälter sofort nutzen können, auch wenn sich im Trichter noch Restleitungswasser befindet.

Nach dem Eingießen der gefilterten Menge Wassers kann das Gerät anschließend das restliche Wasser filtern. Das Filtern kann insoweit unterbrochen werden.

Vorteile

+ neue BRITA Meter Kartuschenwechselanzeige zum Herausnehmen
+ großes Fassungsvermögen
+ einfache Bedienung
+ alle Komponenten spülmaschinenfest (BRITA Meter muss abgenommen werden)
+ neue Einfüllöffnung im Deckel
+ attraktives Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile

– Verbrauchskosten durch BRITA Filterkartuschen
– Wasser kann beim Befüllen über den Griff hinauslaufen
– die Einfüllöffnung kann schnell verkalken
81mpqrL6k7L._SL1500_

Fazit

Der BRITA Elemaris XL Tischwasserfilter hat uns positiv überrascht. Dieses Gerät vereint ein modernes Design mit neuester Technologie. Der Hersteller hat zwar kein neues Filtersystem entwickelt, jedoch dafür ein intelligentes BRITA Meter, mit dem wir nun auch die durchgelaufene Menge Wasser und die Wasserhärte überprüfen können.

Die Bedienung wurde mit der neuen Einfüllöffnung nochmals vereinfacht. Schön finden wir auch, dass die XL-Version nun 2,2 Liter gefiltertes Wasser produzieren kann.

Im Gegensatz zu den bisherigen Wasserfiltern dieses Herstellers wurden einige praktische Neuerungen integriert. Viele Kunden haben das Elemaris Modell überaus positiv beurteilt. Selbstverständlich werden viele Wasserverunreinigungen zuverlässig herausgefiltert. Das Wasser können wir zum Kaffee- und Teezubereiten, aber auch zum Kochen verwenden.

Momentan wird der BRITA Wasserfilter zu einem Preis von knapp 29,00 Euro angeboten. Zu einem solch ansprechenden Preis-Leistungsverhältnis können wir nichts falsch machen. Wir vergeben daher 5 Bewertungspunkte.

Video

BRITA 1000817 Wasserfilter Elemaris XL, 3.5L, schwarz
287 Bewertungen
BRITA 1000817 Wasserfilter Elemaris XL, 3.5L, schwarz
  • wasser
  • filter
  • wasserfilter
  • Automatische Einfüllöffnung für einfaches Befüllen....
  • Innovative Kartuschenwechsel-Anzeige BRITA METER . Misst...

<< Wasserfilter Test / Vergleich 2019



<< Amazon Wasserfilter Bestseller ansehen






Ratgeber & Vergleich /